Dienstag, 03. September, 15.55Uhr arte einschalten oder aufnehmen: der Amur-Leopard in „wilde Arktis“

Am Dienstag den 03. September zeigt arte den 2. von 4 Teilen „wilde Arktis“.
Wir dürfen auf tolle Bilder der Amur-Leoparden gespannt sein. So sie sich denn haben ablichten lassen  🙂 – lassen wir uns einfach überraschen.

http://www.arte.tv/de/programm/244,em=047276-002.html

Also: Sehen erwünscht, bitte einschalten oder aufnehmen!

 

 

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Gasanlage im Bereich Schutzgebiet Amur-Leopard

Neuer Zwischenbericht aus Russland, betreffend „geplante LNG Anlage“ im Bereich der Amur-Leoparden Schutzgebiete.

Gazprom ignoriert sowohl die Einwände von Umweltschützern und Aktivisten als auch der Öffentlichkeit. Dies erschwert natürlich die Findung eines gemeinsamen Konsens zum Wohle von Umwelt, Tier und Natur. Wissenswert ist jetzt, dass Japan starkes Interesse an natürlichem Gasvorkommen hat, wohl auch zurückzuführen auf die Katastrophe mit Fukushima. Dies könnte die Sache weiter beleben.
„… Bis die Probleme in Russland, das heißt, bevor „Gazprom“ nicht mit Umweltschützern und der Öffentlichkeit gesprochen hat, wird Japan wahrscheinlich vorsichtig mit dem LNG-Projekt sein.
Zuvor wurde auch berichtet, dass Umweltschützer Sensibilisierungskampagnen bei den Auftragnehmern und Partnern des Gas Monopols begannen. Insbesondere werden Experten auf dem Gebiet des Umweltschutzes von Primorje direkt mit den Designern der LNG-Anlage in Wladiwostok zusammen arbeiten. Diese Kooperation wird dazu beitragen, eine Umweltkatastrophe im Süden der Region Primorje zu verhindern. Dies wird in einem Brief an den Koordinierungsrat für Umweltfragen der Region Primorje allgemeine Designer der LNG-Anlage in der Khasan Kreis erklärt.“

Drücken wir also die Daumen, dass sich alles im Sinne unserer Großkatzen Amur-Leopard und Amur-Tiger entwickeln wird.
Wer möchte, hier der volle Bericht in englischer Sprache:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Umweltschützer schlagen Alarm: „Gazprom“ gefährdet Leoparden-Schutzgebiete!

Umweltschützer schlagen Alarm: Bau der „Gazprom“ Anlage!

Заповедники Дальнего Востока. Фото: http://rpn.gov.ru

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Der „Coordinating Council on Environmental Primorye“ fordert die Behörden auf, den Bau einer Erdgas-Anlage in dem Khasan Bezirk, wo die Schutzgebiete „Cedar Pad“ und der Nationalpark „Land of Leopard“ liegen, zu verbieten.

Umweltschützer schätzen, dass das Projekt in dem Khasan Bezirk irreparable Schäden für den einzigartigen Fernen Osten bedeuten.
Nach offiziellen Angaben wird das Kraftwerk, welches aus einer Reihe von Produktions-anlagen bestehen wird, nicht weniger als 10 Millionen Tonnen verflüssigtes Erdgas pro Jahr verarbeiten. Es ist geplant, dass das erste Werk im Jahr 2018 in Kraft treten wird.
„Die Umsetzung des Projekts in dem ausgewählten Bereich wird unweigerlich zur Zerstörung des Waldes und der marinen Ökosysteme führen, sowie zum Verlust einer sich bereits in großen Schwierigkeiten befindenden Erholungs-und Tourismusindustrie im Khasan Bezirk. Die Pipeline an der Grenze in der Khasan Region ist ferner eine reale Bedrohung für die allgemeine Sicherheit. Die Durchführung der Pipeline für den weiteren Transport von Gas nach Südkorea über den Norden schafft eine geopolitische
Zeitbombe „, so die Aussage des Koordinierungsrates der Gesandten und der Sprecher der gesetzgebenden Versammlung.
Umweltschützer schlagen eine rationellere Verteilung der Produktion auf die Möglichkeit in der Provinz vor: „Unser Vorschlag ist, die räumliche Trennung von gas-und petroche-mischen Gebieten auf einen separaten Bereich mit der notwendigen und ausreichenden Sicherheit für diese Ressource. Hier, am Ufer der Ussuri Bay gibt es genügend Freiraum mit Gelände. Innerhalb der Küstenzone sind bereits die Achsen der Automobil-und Bahnlinien und Stromleitungen. Ebenso erlaubt ein frostfreies Seegebiet mit günstiger Hydrologie die Konstruktion eines Tiefsee Liegeplatzes am Cape Gol. Die vorherrschenden Winde sind extrem günstigen für die Öl-und Gasproduktion und Hafen Aktivitäten „.
Hier bieten Experten einen Platz in Nakhodka VNHK an, mit dem Ziel eines Gas-und petrochemischen Gebietes bei geringsten Auswirkungen auf die Natur der Region.

Veröffentlicht unter News | 1 Kommentar

Kedrovaya Pad wünscht uns ein „Glückliches Neues Jahr!“

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Gaspipeline bedroht das Leopardenland!!!

Nach einem doch – sofern man das für eine stark vom Aussterben bedrohte Spezies sagen kann – recht gutem Jahr mit dem von Putin unterzeichneten Nationalpark für die Amur-Großkatzen, gibt es nun wieder Grund zur Besorgnis.
Nicht neu sind leider immer wieder aufkommende Diskussionen und Erweiterungen von Gaspipelines in der Region.
Dies ist nun aktuell wieder der Fall! Hier eine aktuelle Information aus Russland:

Despite the protests of environmentalists  our authorities decided to build  a gas pipeline.
And next  they decided  to build  liquefaction plant near the biosphere reserve  “Cedar Pad”.  And they planned  to build  two plants more.  That  is a huge industrial complex,
which will take more territory. Leopards will be forced to leave this territory.  This is a very strange  – to create a National Park “The Land of Leopards” and deploy  large and dangerous  plants at the same place.

May be some of environmentalists from another states will support  us and speak out  to defend Leopard Land?

Trotz der Proteste von Umweltaktivisten haben die lokalen Verantwortlichen entschieden eine Gaspipeline zu bauen und eine zusätzliche Fabrik, zwei weitere sind in Planung. Es ist zu befürchten, dass die Leoparden, welche auf große Territorien angewiesen sind, die Region verlassen könnten.
Wirtschaftliche Interessen sind aus meiner Sicht der einzige Grund sein, warum neben einem Naturschutzgebiet großflächige Fabriken erbaut werden dürfen. Es ist einfach nur traurig und erschreckend!

Ob und welche Bemühungen seitens WWF-Russland und anderen Organisationen laufen ist derzeit unbekannt.

 

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Land of Leopards

Der WWF zum neuen Leoparden-Nationalpark „Land of Leopards“ „Leopardenland“, welcher in diesem Jahr eingerichtet wurde:
http://www.wwf.de/2012/april/neuer-leoparden-nationalpark-in-russland/

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Unterschriften Aktion

Unterschriften-Aktion zur Rettung des Amur Leoparden. Bitte unterschreiben und teilen, bei Facebook, Twitter usw.
Zur Petition… 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Schöne Neuigkeiten aus Sibirien, übersendet von der lieben Tatyana Belikova, eine meiner
Kontaktpersonen vor Ort: Ein neuer Leopard wurde fotografiert 🙂
„New inhabitant of the Kedrovaya Pad Nature Reserve
On 2011.11.11 one of the automatic cameras set by WWF in the Kedrovaya Pad Nature Reserve photographed a new leopard.
And on the 11th day of the 11th month of 2011 at 11:42, one of the automatic cameras installed on a mountain slope by WWF specialist Sergey Aramilev snapped an interesting new image.
It is entirely possible that his will shed light on the origin of this potential new inhabitant of Kedrovaya Pad.“

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Tomacina mit Mutterkatze

Neue Fotos aus Kedrovaya Pad! Sie zeigen „Tomacina“ und ihre Mutter. Die Fotos werden hier mit freundlicher Genehmigung von Kedrovaya Pad gezeigt.
Nice new pictures taken in Kedrovaya Pad! The pictures are showing „Tomacina“ and her mother – with kind permission of Kedrovaya Pad

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Artikel, News | Hinterlasse einen Kommentar

Was ist zu tun, um diese wunderbaren Lebewesen vor dem sicheren Artentod zu bewahren?

Erst Mitte des 20. Jahrhunderts wurden erste Naturschutzmaßnahmen in Russland eingeleitet, um der kritischen Situation der Amur-Leoparden zu begegnen.

Als die Sowjetunion zerfiel, verschlimmerten sich die Probleme der Samtpfoten ein weiteres Mal. Die Öffnung der Grenzen führte zu einem Anstieg der Wilderei und des Rohstoffabbaus. Auf der anderen Seite war es nun Naturschutzorganisationen möglich, aktiv zu werden.

Heute arbeiten diverse Naturschutzorganisationen an Schutzmaßnahmen zur Rettung der Leoparden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Artikel | 1 Kommentar