Positive Entwicklung bei den Amur-Leoparden setzt sich fort, steigende Zahl an Jungtieren!

Der positive Trend bei den Amur Leoparden setzt sich weiterhin fort! Gemäß letzter Meldungen 19 Jungtiere gesichtet, Kamera-Fallen machen es möglich!

Welche Hoffnung, wie schön und toll diese Nachrichten aus Russland sind. Wer hätte das noch vor wenigen Jahren gedacht. Die Population der Amur Leoparden stabilisiert sich somit weiter. Hier gute Informationen vom WWF:

https://www.wwf.de/themen-projekte/projektregionen/amur-region/erfolg-fuer-den-amur-leoparden/

Als ich damals in Sibirien vor Ort war und u. a. mit dem WWF Russland in Wladiwostok gesprochen hatte, waren die Aussichten und die Einschätzungen sowohl des WWFs als auch meinerseits alles andere als positiv. Die kleine Gemeinschaft der noch freilebenden Amur Leoparden schien zu gering, um wieder richtig auf die Pfoten zu kommen. Nun wurden deutlich mehr Amur Leos gezählt, das sind wirklich sehr positive Neuigkeiten!

Dennoch MUSS die positive Entwicklung weiter voranschreiben und der Genpool beachtet werden. Die größte Sorge ist nach wie vor die Inzucht-Problematik. Schön nun zu lesen, dass auch der WWF an einem Auswilderungsprogramm arbeitet, in welchem ausgewählte Zootiere für eine Auswilderung vorbereitet werden sollen. Geplant ist die Umsetzung in einem bestimmten Reservat.

Bleiben wir also am Ball für ihn und seine Artgenossen:

Amur Leopard

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere